FIRST LEGO League Deutschland

FIRST LEGO League

  • Internationale Wettbewerbe mit LEGO-RCX/NXT/EV3-Robotern für Schüler von 10 bis 16 Jahren
  • Teams entwickeln gemeinsam Roboter und Forschen zum Wettbewerbsthema
  • Aktuelle Themen aus Wissenschaft und Technologie z.B. Energiekrise, Klimawandel, Lebensmittelsicherheit, Naturkatastrophen
  • Start 1998 USA, seit 2001 in Deutschland

In Zentraleuropa organisiert der Verein Hands on Technology die LEGO League in sieben Ländern (D, A, CH, H, CZ, PL, SK): 59 Regionalwettbewerbe - 835 Teams - über 6000 Kinder und Jugendliche - 20% Mädchen.

Ablauf

  • Mai: Start Anmeldung der Teams
  • August/September: Veröffentlichung der international identischen Aufgabe
  • 8 Wochen intensive Konstruktion
  • November bis Januar: Regionalwettbewerbe
  • danach: Qualifikationstuniere (erstmals 2008)
  • danach: Bundesfinale (erstmals 2002)
  • danach: Weltmeisterschaft (erstmals 2003/2004)

Download: Was ist FIRST LEGO League?


LEGO League 2014

Donnerstag, August 28, 2014
2014
Regionalwettbewerb am 05.12.2014 im Audimax

Die FIRST LEGO League (FLL) geht in die nächste Runde. In diesem Jahr sollen Schülerinnen und Schüler zeigen, wie Kinder im 21. Jahrhundert lernen wollen und wie sie sich künftig Wissen und Fähigkeiten aneignen werden. Wie sieht sie aus, die Zukunft des Lernens?

Beginn der Veranstaltung: Freitag, 5. Dezember 2014, 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 10.11.2014)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Wo ist unser Teamtisch?

Maße des Spielareals

  • A+B (Innenmaße in mm): 2375 X 1150
  • C (Bandenbreite in mm): 18
  • D (Bandenhöhe in mm): 100

Teams

Im Audimax der FHB werden am Freitag, 05. Dezember, um 10:30 Uhr 16 Teams mit ihren selbstgebauten Robotern erwartet. Die beiden besten Teams des Tages werden gegen 17:30 feststehen und qualifizieren sich zum Semifinale, welches voraussichtlich am 7.2.2015 in Schkopau stattfindet.

  • Pathfinder, Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
  • Goethes Geister, Goethe Oberschule Berlin
  • LEGO-Leichhardts, Ludwig-Leichhardt-Gymnasium Cottbus
  • MendelBots, Mendel-Grundschule Berlin
  • nahmenlohse kwaliteet, Ellen-Key-Schule Berlin
  • LEGO Youngstars, Wilhelm Busch Schule Brandenburg
  • CaroAces, Gymnasium Carolinum Neustrelitz
  • Archenhold@SAP, Archenhold-Oberschule Berlin
  • Micro Bots, von Saldern Gymnasium Europaschule Brandenburg
  • Robotops, Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Forst / Lausitz
  • ein Stein, Einstein Gymnasium Potsdam
  • SAPerlot's 40, SAP AG
  • Optibots, Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Rathenow
  • Clever Bricks, Frederic-Joliot-Curie-Schule Brandenburg
  • RobotFuture, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Berlin
  • Apollo 13, Herder Gymnasium Nordhausen

Jury

  • Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien)
  • Patrick Tiede (Student TU Berlin)
  • Kevin Scheidemann (Jugendkulturfabrik Brandenburg e.V.)
  • Friedhelm Mündemann (Professor FB Informatik und Medien)
  • Volkmar Bielefeld (Leitender Regierungsschuldirektor a.D.)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)
  • Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien)
  • Jenny Ludwig (Studentin FB Informatik und Medien
  • Lucas Thiem (HANDS on TECHNOLOGY e.V.)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Lucas Kutz (Jugendkultur- und Familienzentrum „Lindenpark“)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Sylvia Fröhlich (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)

Ergebnisse

Finale bei YouTube


Es wurden 6 Pokale vergeben:

  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Clever Bricks", 2. Platz "CaroAces", 3. Platz "Optibots"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "CaroAces", 2. Platz "MendelBots", 3. Platz "Goethes Geister"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "MendelBots", 2. Platz "LEGO-Leichhardts", 3. Platz "CaroAces"
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "LEGO Youngstars"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "CaroAces" (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "Archenhold@SAP", 3. Platz "MendelBots"
  • Sonderpreise der Schiedsrichter (LEGO-Spielaufbauten der aktuellen Aufgabe) an: "SAPerlot's 40" und "Robotops".

Der Pokal „FLL Champion“, den das Team erhält, welches in allen Bewertungskategorien die meisten Punkte sammeln konnte, geht an das Team "CaroAces" aus Neustrelitz, das damit am 7. Februar 2015 in Schkopau zum FLL-Semi-Finale fährt. Auf dem Platz 2., und damit ebenfalls zum nächsten Wettbewerb qualifiziert, ist das Team "Goethes Geister" aus Berlin. Dritter in der Gesamtwertung wurden die "MendelBots".

Punkte: JuryWertung, RobotGame

Fotos (Sylvia Fröhlich), Fotos (Ronald Zimmermann)

Sponsoring

Sie finden die LEGO League in Brandenburg eine tolle Idee und möchten bspw. mit Ihrem Firmenlogo/Aufsteller am Wettbewerbstag präsent sein:

Informationen für Sponsoren.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Ausrichtung des Regionalwettbewerbes 2014 in Brandenburg bei:

  • HANDS on TECHNOLOGY e.V.
  • Institut für interdisziplinäre Forschungund Entwicklung e.V.
  • Institut für Informatik und Medien e.V.
Unterstützer der LEGO League 2014 in Brandenburg

LEGO League 2013

Freitag, August 30, 2013
2013
Regionalwettbewerb am 29.11.2013 im Audimax
Logo Nature's Fury und Sponsoren

Im FLL Wettbewerb 2013 Nature's Fury geht es um die Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur, insbesondere um die Vorsorge und Bewältigung bei Naturkatastrophen. In der LEGO-Aufgabe sind erdbebensichere Gebäude zu testen, Flutopfer zu evakuieren, Familien zusammenzuführen, Hilfsgüter müssen verteilt werden und unwegsames Gelände überwunden. Die LEGO League greift damit die Ideen des Robocup Rescue-Wettbewerbs auf.

Im Forschungsauftrag werden sich die Schülerteams exemplarisch mit einer konkreten Bedrohung für eine gewählte Region auseinandersetzen und innovative (gab es bisher nicht oder nicht in der Form) Lösungsansätze zur Vorbeugung, Ursachenbekämpfung und für den Katastrophenfall entwickeln.

Beginn der Veranstaltung: Freitag, 29.11.2013 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 25.11.2013)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Teams:

  1. Robotops, Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Forst
  2. Die Humboldtianer, Humboldt-Gymnasium Potsdam
  3. Uni4Kids - Lions, Uni4Kids e.V. - Die Wissenswerkstatt Borgsdorf
  4. LEGO Youngstars, Wilhelm-Busch-Schule Brandenburg
  5. Micro Bot, von saldern Gymnasium Brandenburg
  6. Goethes Geister, Goethe Oberschule Berlin
  7. MendelBots, Mendel-Grundschule Berlin-Pankow
  8. ein Stein, Einstein Gymnasium Potsdam
  9. Arche-Robots@SAP, Archenhold Oberschule Berlin
  10. LEGO-Leichhardts, Ludwig-Leichhardt-Gymnasium Cottbus
  11. Optibots, F.-L.-Jahn-Gymnasium Rathenow
  12. zweiStein, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Berlin
  13. einStein, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Berlin

Die Jury in Brandenburg

  • Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien)
  • Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Ralf Brattig (Werkstattleiter Schulte-Derne Reha Technik GmbH)
  • Susanne Busse (Professorin und Dekanin FB Informatik und Medien)
  • Sylvia Fröhlich (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien, Vorsitzender)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Jenny Ludwig (Studentin FB Informatik und Medien)
  • Katja Orlowski (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Kevin Scheidemann (Alumni FB Informatik und Medien)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Lucas Thiem (Student TU Berlin)
  • Patrick Tiede (Student TU Berlin)
Regionalwettbewerb 2012: von Saldern gewinnt das Robot-Game

Ergebnisse

Es wurden 6 Pokale vergeben:
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "Die Humboldtianer"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "ein Stein", 2. Platz "Goethes Geister", 3. Platz "LEGO Youngstars"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Uni4Kids - Lions", 2. Platz "LEGO-Leichhardts", 3. Platz "MendelBots"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "Goethes Geister", 2. Platz "Optibots", 3. Platz "Arche-Robots@SAP"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Uni4Kids - Lions" (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "LEGO Youngstars", 3. Platz "Goethes Geister"
  • Der Pokal „FLL Champion“, den das Team erhält, welches in allen Bewertungskategorien die meisten Punkte sammeln konnte, geht an das Team "Goethes Geister" aus Berlin, das damit am 14. Dezember 2013 in Merseburg zum FLL-Semi-Finale fährt. Auf dem Platz 2., und damit ebenfalls zum nächsten Wettbewerb qualifiziert, ist das Team "LEGO-Leichhardts" aus Cottbus. Dritter in der Gesamtwertung wurden die "LEGO Youngstars" der Wilhelm-Busch-Schule Brandenburg.

Sonderpreise der Schiedsrichter (LEGO-Spielaufbauten der aktuellen Aufgabe) an:

  • einStein
  • zweiStein

Punkte: JuryWertung, RobotGame

Fotos vom Regionalwettbewerb

Sponsoring

Sie finden die LEGO League in Brandenburg eine tolle Idee und möchten dazu beitragen - und natürlich auch mit Ihrem Firmenlogo bei den Veranstaltungen präsent sein, dann können Sie uns mit Kleinbeträgen unterstützen: Kontakt

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Ausrichtung des Regionalwettbewerbes in Brandenburg bei:

  • HANDS on TECHNOLOGY e.V.
  • Institut für Informatik und Medien e.V.
  • Schulte Derne Reha Technik GmbH

Einladung zum Lehrer-Workshop am 28.08.2013 zum EV3

Montag, Juni 10, 2013

Lehrer-Workshop "LEGO® MINDSTORMS Education EV3" am 28. August 2013

Die Fachhochschule Brandenburg bietet in Kooperation mit LEGO education am 28. August 2013 einen Workshop für Lehrkräfte an, die Interesse am Einsatz von LEGO® MINDSTORMS® Education EV3 in ihrem Unterricht haben. Erfahrung in der Nutzung von LEGO MINDSTORMS Education wird nicht vorausgesetzt.

Lernen Sie das neue MINDSTORMS EV3 kennen!

Termin 28.08.2013, 14 - 17:30 Uhr
Ort Fachhochschule Brandenburg, Informatikzentrum, PC-Hörsaal 232
Teilnehmer Begrenzt auf 20 Teilnehmer
Kosten Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung zum Workshop hier

Anmeldung zum Workshop

Der neue programmierbare LEGO-Stein EV3, der ab Herbst verfügbar ist, wird in der FIRST LEGO League 2013 als neue Roboterplattform zugelassen und löst mittelfristig den NXT ab. In diesem Workshop haben Sie die Möglichkeit, den Umgang mit dem EV3 auszuprobieren, erste eigene Modelle zu konstruieren, zu programmieren und natürlich mit anderen Lehrern aus dem Raum Berlin/Brandenburg zum Thema Robotik in der Schule ins Gespräch zu kommen.

Am Vortag des Workshops wird die diesjährige Aufgabenstellung der FIRST LEGO League Nature´s Fury veröffentlicht (27. August 2013 / 16:00 Uhr). Sie können somit beim Workshop mit den Veranstaltern des Regionalwettbewerbes und des Semi-Finales NordOst an der FH Brandenburg auch dazu ins Gespräch kommen.

LEGO League 2012

Montag, Oktober 22, 2012
2012
FLL Semi Final Central Europe Northeast (D) am 01.12.2012 im Audimax

Logo Senior Solutions Jeder FLL-Regionalwettbewerb ist einem FLL-Semi-Finale zugeordnet. Je nach Größe des Regionalwettbewerbes qualifiziert sich eine bestimmte Anzahl von Teams zum FLL-Semi-Finale. Für 2012 gilt in Deutschland:

  • 1 - 13 Teams pro FLL Region = 1 Team zum FLL Semi Final
  • 14 - 20 Teams pro FLL Region = 2 Teams zum FLL Semi Final
  • ab 21 Teams pro FLL Region = 3 Teams zum FLL Semi Final

Die FLL-Teams aus Ost- und Nordeutschland treten in Brandenburg zum FLL Semi Final Central Europe Northeast (D) an, um sich für das FLL Finale Zentraleuropa in der Neckarhalle in Obrigheim im Januar 2013 zu qualifizieren.

Wettbewerbsstruktur und Einzugsgebiet Semifinale Brandenburg Beginn der Veranstaltung: Sonnabend, 01.12.2012 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 30.11.12) 

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Verpflegung: Mittagessen inklusive eines Getränks und Dessert gibts es in der Mensa für die Teammitglieder und maximal zwei Coaches kostenlos, Gäste können dort ebenfalls essen. Wasser und Obst für die Nebenbeiversorgung bitte selbst mitbringen.

Teilnehmer sind die Gewinner folgender Regionalwettbewerbe:

  • FLL Champion und Zweitplatzierter (vertreten durch Nachrücker) Brandenburg: Uni4Kids, Uni4Kids e.V. Borgsdorf und CaroAces, Gymnasium Carolinum Neustrelitz
  • FLL Champion Burgwedel: Marie Curie, KGS Ronnenberg
  • FLL Champion Dresden: green SAPmarine, Kinder- und Jugendhaus INSEL Dresden
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Hamburg: Mindbreakers, Per Warter, Oldesloe und cleverdinos, Gymnasium Am Heimgarten Ahrensburg
  • FLL Champion Lausitz-Spreewald: WeRobots, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus
  • FLL Champion Magdeburg: RGW DynaMINT, Ratsgymnasium Wolfsburg
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Oldenburg: Young@Heart, Ketteler-Realschule Hopsten und WGM-Devils, Windthorst-Gymnasium Meppen
  • FLL Champion Osnabrück: The Great Digidies, Wittekind Gymnasium Lübbecke
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Ostbrandenburg: LEGOane, Heinitz-Gymnasium Rüdersdorf und Evolution Bots, Werner-von-Siemens-Schule Gransee
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Paderborn: Epunkt e. und attraktivundpreiswert, Walburgisgymnasium Menden
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Schleswig-Holstein: We are one, Gemeinschaftsschule Schwarzenbek und 1. EvB-Lego-Team, Emil-von-Behring-Gymnasium Großhansdorf
  • FLL Champion Schmalkalden: GGI-R2D2, Goetheschule Ilmenau

Ergebnisse

Es wurden 6 Pokale vergeben:
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team " Evolution Bots"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "We are one", 2. Platz "The Great Digidies", 3. Platz "attraktivundpreiswert"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "WeRobots", 2. Platz "Epunkt e.", 3. Platz "WGM-Devils" + "Mindbreakers"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "attraktivundpreiswert", 2. Platz "cleverdinos"+"We are one", 3. Platz "Mindbreakers"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Epunkt e." (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "Young@Heart", 3. Platz "Mindbreakers"
  • Der Pokal „FLL Champion“, den das Team erhält, welches in allen Bewertungskategorien die meisten Punkte sammeln konnte, geht an das Team "Epunkt e." aus Paderborn, das damit im Januar zum zentraleuropäischen Finale in Obrigheim fährt. Auf den Plätzen 2. bis 4., und damit ebenfalls zum nächsten Wettbewerb qualifiziert, sind die Teams "Young@Heart" (Oldenburg), "attraktivundpreiswert" (Paderborn) und "Mindbreakers" (Hamburg).

Fotos vom Semi-Finale Die Jury des Semi-Finales

  • Forschung: Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien), Daniel Koglin (Techniker Krankenkasse), Patrik Thiede (TU Berlin), Jörg Reincke (Cottbusverkehr), Kai Hufenbach (Techniker Krankenkasse), Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Teamwork: Lucas Thiem (Student TU Berlin), Dana El Atassi (HANDS on TECHNOLOGY e.V.), Grit Scheppan (BTU Cottbus), Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Roboterdesign: Marcel Haase (Alumni FB Informatik und Medien), Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien), Jens Jankowsky (IHK Ostbrandenburg), Kristian Platta (BTU Cottbus)
  • Vorsitz: Harald Loose

Wertung der Jury, Fotos 

Sponsoring

Sie finden die LEGO League in Brandenburg eine tolle Idee und möchten dazu beitragen - und natürlich auch mit Ihrem Firmenlogo bei den Veranstaltungen präsent sein, dann können Sie uns mit Kleinbeträgen unterstützen. Hier die Beschreibung der Veranstaltung sowie die Preisliste: Sponsoring

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Ausrichtung des Regionalwettbewerbes und des FLL Semi Final Central Europe Northeast in Brandenburg bei:

  • Techniker Krankenkasse
  • HANDS on TECHNOLOGY e.V.
  • Schulte Derne Reha Technik GmbH
  • Institut für interdisziplinäre Forschungund Entwicklung e.V.
  • Institut für Informatik und Medien e.V.
Unterstützer der LEGO League 2012 in Brandenburg
Regionalwettbewerb am 30.11.2012 im Audimax

Im FLL Wettbewerb 2012 Senior Solutions können die Teams das Altern erforschen und wie es Menschen und ihre Lebensweise beeinflusst. Mit Hilfe ihrer Roboter können die Teams helfen die Lebensqualität von älteren Menschen zu verbessern und ihnen helfen, unabhängig, engagiert und in Kontakt mit ihrer Umgebung zu bleiben.

Die Kinder und Jugendlichen konstruieren für „Senior Solutions“ einen Roboter für folgende Teilaufgaben: STUHLREPERATUR, ASSISTENZHUND, KEGELN, HERZ‐KREISLAUF‐TRAINING, MUSKELAUFBAU, HERD, VIDEOANRUF, MEDIZIN, ÜBERQUERUNG, NÄHEN, GARTENARBEIT, ÜBEREINSTIMMUNG, BALLSPIEL und FLEXIBILITÄT.
Download: A2-Poster

Beginn der Veranstaltung: Freitag, 30.11.2012 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 20.11.12)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Teams

  1. ein Stein, Einstein-Gymnasium Potsdam
  2. Uni4Kids, Uni4Kids e.V. Borgsdorf
  3. LEGO Youngstars, Wilhelm-Busch-Schule Brandenburg
  4. MendelBots, Mendel-Grundschule Berlin
  5. Clever Bricks, Frederic-Joliot-Curie-Schule Brandenburg
  6. CaroAces, Gymnasium Carolinum Neustrelitz
  7. goethes geister, Goethe Oberschule Berlin
  8. Elli@BIP, BIP Gymnasium Berlin
  9. Pathfinder, Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
  10. SAPerlot's 40, SAP AG
  11. Optibots, F.-L.-Jahngymnasium Rathenow
  12. Micro Bot, von Saldern-Gymnasium Brandenburg
  13. Käthe, Käthe-Kollwitz-Oberschule Berlin
  14. CVJM - Lego, CVJM Brandenburg

Die Jury Altersverteilung FLL Regionalwettbewwerb Brandenburg

  • Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien)
  • Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Ralf Brattig (Werkstattleiter Schulte-Derne Reha Technik GmbH)
  • Sylvia Fröhlich (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)
  • Daniel Koglin (Techniker Krankenkasse)
  • Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)
  • Steve Moderhak (Lehrkraft an der Medizinischen Schule Brandenburg)
  • Katja Orlowski (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Kevin Scheidemann (Student der Informatik)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Rolf Socher (Professor FB Informatik und Medien)
  • Lucas Thiem (Student TU Berlin)
Fotos vom Regionalwettbewerb

Ergebnisse

Die Pokale gingen an:
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team Clever Bricks
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team SAPerlot's 40,
    2. goethes geister / Uni4Kids, 3. Platz ein Stein
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team Uni4Kids,
    2. Platz goethes geister, 3. Platz LEGO Youngstars
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team goethes geister,
    2. Platz Elli@BIP, 3. Platz CaroAces
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team Micro Bot (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz ein Stein, 3. Platz goethes geister
  • Pokal „FLL Champion“ geht an das Team Uni4Kids, auf dem zweiten Platz folgen goethes geister und Dritte in der Gesamtwertung wurden die CaroAces. Da goethes geister am Semi-Finale verhindert sind, starten Uni4Kids und CaroAces am 1.12. beim "Semi-Finale Nordost" an der FH Brandenburg.

Wertung der Jury , Fotos 

Film zum Regionalwettbewerb der FLL 2011

Dienstag, Juli 10, 2012

Nachlese der LEGO-League 2011: Oliver Karaschewski und Nico Gühlstorf, beide Studenten der FHB, produzierten einen mitreißenden Imagefilm zur letzten LEGO League. Ansehen und Download unter: FLL-Regionalwettbewerb 2011.

LEGO League 2011

Montag, Oktober 17, 2011
2011
FLL Semi Final Central Europe Northeast (D) am 03.12.2011 im Audimax

Logo Foodfactor 2011 Jeder FLL-Regionalwettbewerb ist einem FLL-Semi-Finale zugeordnet. Je nach Größe des Regionalwettbewerbes (Anzahl angemeldeter Teams am 30.09.) qualifiziert sich eine bestimmte Anzahl von Teams zum FLL-Semi-Finale. Für 2011 gilt in Deutschland:

  • 10 - 17 Teams: 1 Team zum Semi-Finale
  • 18 - 20 Teams: 2 Teams zum Semi-Finale
  • ab 21 Teams: 3 Teams zum Semi-Finale

Die FLL-Teams aus Ost- und Nordeutschland treten in Brandenburg zum FLL Semi Final Central Europe Northeast an, um sich für das FLL Finale Zentraleuropa an der BTU Cottbus im Januar 2012 zu qualifizieren. Jedes der drei deutschen Semi-Finale qualifiziert vier Teams.

Beginn der Veranstaltung: Sonnabend, 03.12.2011 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 30.11.2011)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Verpflegung: Mittagessen inklusive eines Getränks und Dessert gibts es in der Mensa für die Teammitglieder und maximal zwei Coaches kostenlos, Gäste können dort ebenfalls essen. Wasser und Obst für die Nebenbeiversorgung bitte selbst mitbringen.

Einzugsgebiet des Semi-Finales in Brandenburg Teilnehmer sind die Gewinner folgender Regionalwettbewerbe:

  • FLL Champion Burgwedel: Pelestorms, Pelizaeus-Gymnasium Paderborn
  • FLL Champion Dresden: MCGBots, Marie-Curie-Gymnasium Dresden
  • FLL Champion Hamburg: Mindbreakers, Per Warter, Oldesloe
  • FLL Champion Kulmbach: GEC Blackouts, Gymnasium Ernestinum Coburg
  • FLL Champion Lausitz-Spreewald: WeRobots, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus
  • FLL Champion Leipzig: CaroAces, Gymnasium Carolinum Neustrelitz
  • FLL Champion Magdeburg: Robotic Rebellion, Gymnasium "Am Thie" Blankenburg
  • FLL Champion Oldenburg: WGM-Devils, Windthorst-Gymnasium Meppen
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Ostbrandenburg: 8tung UFO!, TU Berlin und LEGOane, Heinitz-Gymnasium Rüdersdorf
  • FLL Champion Schleswig-Holstein: We aRe oNe, GGS Schwarzenbek
  • FLL Champion Schmalkalden: GGI-R2D2, Goetheschule Ilmenau
  • FLL Champion Zwickau: GPS, Jenaplanschule Markersbach
  • FLL Champion und Zweitplatzierter Brandenburg: attraktivundpreiswert², Walburgisgymnasium Menden und Elli@BIP, BIP Kreativitätsgymnasium Berlin

Die Jury des Semi-Finales

  • Forschung: Dana El Atassi (Hands on Technology e.V.), Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien), Sarah Buschmann (Deutsche Telekom), Silke Köhler (Fraunhofer-Anwendungszentrum für Logistiksystemplanung und Informationssysteme), Heike Mrech (FLL Magdeburg, HS Merseburg), Patrick Mrech (FLL Magdeburg), Stefan Pilz (FLL Lausitz-Spreewald, TU Cottbus), Jonas Rosadzinski (Deutsche Telekom)
  • Teamwork: Peter Deider (Deutsche Telekom), Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe), Frank Schumann (Hands on Technology e.V.), Saskia Wöhlert (Hands on Technology e.V.)
  • Roboterdesign: Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien), Kristian Platta (FLL Cottbus), Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.), Tarick Mrech (Student der Mechatronik, FLL Magdeburg)
  • Vorsitz: Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)

Ergebnisse

Die Pokale gingen an:

  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "Elli@BIP"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "GEC Blackouts", 2. Platz "WGM-Devils Meppen", zusammen auf dem 3. Platz "MCGBots", "attraktivundpreiswert²" und "8tung UFO!"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Mindbreakers", 2. Platz "GPS", zusammen auf dem 3. Platz "attraktivundpreiswert²" und "Pelestorms"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "MCGBots", 2. Platz "Mindbreakers" zusammen mit "We aRe oNe"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "We aRe oNe" (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "Pelestorms", 3. Platz "CaroAces"
  • Pokal „FLL Champion“ geht an das Team "Mindbreakers", 2. Platz "MCGBots", 3. Platz "CaroAces" und 4. Platz in der Gesamtwertung über alle Kategorien an das Team "We aRe oNe". Die vier Teams starten beim zentraleuropäischen Finale in Cottbus - dort viel Erfolg!

Wertung der Jury 

Fotos SF der FLL 2011 in Brandenburg

Wir danken unseren Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung des FLL Semi Final Central Europe Northeast in Brandenburg unterstützen:

Deutsche Telekom
  • BARMER GEK

BARMER GEK
  • LPE Technische Medien GmbH
LPE Technische Medien GmbH
  • Stadtwerke Brandenburg
    an der Havel GmbH
  Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH
Regionalwettbewerb am 02.12.2011 im Audimax
Plakat zur FLL 2011

Im FLL Wettbewerb 2011 "Food Factor" erkunden die Teams das Thema Lebensmittelsicherheit. Sie untersuchen mögliche Stellen der Verunreinigung von Lebensmitteln - beginnend beim Befall durch Insekten oder andere Lebewesen über unsterile Verarbeitungs- oder Transportprozesse bis hin zu unhygienischer Zubereitung und Aufbewahrung. Die FLL Teams suchen Wege, diese Faktoren von Beginn an zu verhindern oder zu bekämpfen. Unser A1-Plakat (15MB) zum Download.

Film zum Regionalwettbewerb 2011 von Oliver Karaschewski und Nico Gühlstorf:

Film zum Download (177 MB), hohe Auflösung auf Anfrage


Beginn der Veranstaltung: Freitag, 02.12.2011 10:30 Uhr (Anreise möglich ab 09:30 Uhr), Zeitplan (Stand 30.11.2011)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Teams

  1. Humboldt-Crew, Humboldt Gymnasium Potsdam
  2. Clever Bricks, Frederic-Joliot-Curie-Grundschule Brandenburg
  3. LEGO YOUNG STARS, Wilhelm-Busch-Schule Brandenburg
  4. Pathfinder, Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
  5. attraktivundpreiswert², Walburgisgymnasium Menden
  6. Archenhold4SAP.0, Archenhold Schule Berlin
  7. ein Stein, Einstein Gymnasium Potsdam
  8. Micro Bot, Von Saldern Gymnasium Brandenburg
  9. A4G5 Glienicke, Grundschule Glienicke Nordbahn
  10. SAPerlot's 40, SAP AG
  11. SAP Trollis, Grundschule Erich Kästner Königs Wusterhausen
  12. Experts4SAP.0, Ellen-Key-Schule Berlin
  13. Elli@BIP, BIP Kreativitätsgymnasium Berlin
  14. Optibots, F.-L.-Jahn Gymnasium Rathenow
  15. Lego Puschkiner, Puschkin Gymnasium Hennigsdorf
  16. avHtw-invincibles, Alexander-von-Humboldt-Oberschule Berlin
  17. Uni4Kids, Uni4Kids e.V
  18. Die Humboldts, Humboldt Gymnasium Potsdam

Vielen Dank an unsere Jury der Regionalwettbewerbes!

  • Martin Ahlborg (Alumni FB Informatik und Medien
  • Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Ferry Elsaßer (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH)
  • Sylvia Fröhlich (Persönliche Referentin des Präsidenten der FHB)
  • Norbert Fröhnel (Mensaleiter) Marcel Haase (Masterstudent der Informatik)
  • Marcel Haase (Student der Informatik)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)
  • Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)
  • Katja Orlowski (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Rolf Socher (Professor FB Informatik und Medien)

Ergebnisse

Die Pokale gingen an:
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "SAPerlot's 40"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "attraktivundpreiswert²",
    2. Platz "Die Humboldts", 3. Platz "SAPerlot's 40"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Uni4Kids",
    2. Platz "attraktivundpreiswert²", 3. Platz "LEGO YOUNG STARS"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "Archenhold4SAP.0",
    2. Platz "Elli@BIP", 3. Platz "attraktivundpreiswert²"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Uni4Kids" (Gewinner der Finalrunden),
    2. Platz "attraktivundpreiswert²", 3. Platz "Clever Bricks"
  • Pokal „FLL Champion“ geht an das Team "attraktivundpreiswert²", das damit zusammen mit dem Zweiten der Gesamtwertung, dem Team "Elli@BIP", am 3.12. beim "Semi-Finale Nordost" an der FH Brandenburg teilnimmt. Dritter der Gesamtwertung über alle Kategorien wurde das Team "Archenhold4SAP.0".

Wertung der Jury 

Fotos des RW der FLL 2011 in Brandenburg

Der Regionalwettbewerb in Brandenburg/Havel wird 2011 durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Einladung zum Lehrer-Workshop

Dienstag, August 23, 2011

Lehrer-Workshop "Mindstorms NXT und FIRST LEGO League" am 6. September 2011

Die Fachhochschule Brandenburg bietet in Kooperation mit LPE Technische Medien GmbH am 6. September 2011 einen Workshop für Lehrer und Coaches an. Als Teilnehmer erhalten Sie eine Einführung in das LEGO Mindstorms NXT-System und den Roboterwettbewerb FIRST LEGO League.

Anhand praktischer Übungen aus FIRST LEGO League-Wettbewerben der vergangenen Jahre können Sie Erfahrung in der Programmierung und Konstruktion von Lego Mindstorms NXT-Robotern sammeln und sich in Kleingruppenarbeit über Lösungsansätze untereinander austauschen. Detaillierte Informationen zur Wettbewerbsphilosophie und -organisation bzw. zur Teilnahme an der FIRST LEGO League leiten eine Diskussionsrunde ein, in der Best Practice Ansätze besprochen und diskutiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer / AG-Leiter aller Schularten, die entweder schon mal als Coach bei der FIRST LEGO League dabei waren oder mit dem Gedanken spielen in der Wettbewerbssaison 2011 erstmals mit einem Schülerteam vertreten zu sein.

Eigene Laptops und NXT-Roboter können mitgebracht werden, aber es stehen auch genügend zur Verfügung.

Anmeldung

Zur Teilnahme melden Sie sich bitte mit folgenden Informationen bis zum 2. September 2011 formlos bei Ingo Boersch (boersch(at)fh-brandenburg.de) an:

  • Name, Vorname:
  • Schule/Institution:
  • Position:
  • NXT-Vorkenntnisse vorhanden?:
  • FLL-Vorkenntnisse vorhanden?:
  • Email:

Geplanter Ablauf

Dauer: 14:00 - 17:00 Uhr, Ort: FH Brandenburg, Informatikzentrum

13:45 – 14:00 Ankunft und Registrierung (mit Kaffee)
14:00 – 14:15 Begrüßung und kurze, Produkt-orientierte Einführung in LEGO Mindstorms NXT, ggf. fokusiert auf Neuigkeiten, falls alle Teilnehmer das NXT-System schon kennen
14:15 – 14:30 Einführung in die First Lego League und Besprechung einzelner Aufgaben aus vergangenen Jahren
14:30 – 15:30 Bauen und Programmieren in 2-3er Gruppen zur Lösung einzelner Aufgaben und zum Austausch von Bau- und Programmier-Tipps
15:30 – 15:45 Pause
15:45 - 16:15 Vorstellung einzelner Lösungen aus der Gruppenarbeit
16:15 - 17:00 Kurze Statements und anschließende offene Diskussion zum FLL-Teambuilding und Best-Practice

FLL-Coachtreffen am 18.4.2011 - Einladung

Donnerstag, März 24, 2011

HANDS on TECHNOLOGY e.V. und die FLL-Region Brandenburg via Prof. Dr. Jochen Heinsohn und Ingo Boersch organisieren ein Treffen der FLL-Coaches zum aktuellen Stand des Bildungsprogrammes FIRST LEGO League (FLL) am 18.4.2011 an der Fachhochschule Brandenburg.

Ziel des FLL Coachtreffens ist es, mit Ihnen über positive und negative Aspekte von FLL ins Gespräch zu kommen und persönlich einen Überblick über Ihre Ansichten und Vorschläge zu erhalten, um sie für eine Verbesserung des FLL Programms direkt in die kommende Wettbewerbssaison einfließen zu lassen.

Wenn Sie am FLL Coachtreffen am 18.04.2011 in Brandenburg teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 31.3.2011 an unter ssch@hands-on-technology.de. Gern können Sie uns Themenvorschläge für das Treffen zusenden.

Anbei alle wichtigen Informationen zum Coachtreffen in Brandenburg in Kürze:

Wann: 18.04.2011

Beginn: 14.00 Uhr

Dauer: ca. 2-3h

Wo: Fachhochschule Brandenburg, Informatikzentrum, Magdeburger Str. 50, 14770 Brandenburg/Havel

Themen: Verbesserung der Vorbereitung auf FLL, Welche Dokumente sind wichtig und welche sind störend?, Verbesserung Bewertung (Jury)

LEGO League 2010

Freitag, Dezember 03, 2010
2010
Semi-Finale am 04.12.2010 im Audimax

Einzugsgebiet des Semi-Finales in Brandenburg FLL-Teams aus Ost- und Nordeutschland treten in Brandenburg zum FLL Semi-Finale Germany Northeast an, um sich für das Zentraleuropäische Finale von FIRST LEGO League in Paderborn zu qualifizieren.

Beginn der Veranstaltung: 10:30 Uhr am 4.12.2010, die Anreise ist ab 9:30 Uhr möglich. Wir rechnen mit dem Ende der Veranstaltung gegen 18 Uhr.

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. So finden Sie Ihren Teamtisch (Stand 30.11.2010).

Geplanter Ablauf: Zeitplan (Stand 29.11.2010)

  • 9:30 früheste Anreise
  • 10:30 Eröffnung der FIRST LEGO League in Brandenburg durch den Präsidenten der Fachhochschule Brandenburg, Dr. Hans Georg Helmstädter
  • Begrüßung durch Prodekan FB Informatik und Medien, Prof. Dr. Jochen Heinsohn
  • Vorstellung der Jury und der Schiedsrichter
  • ab 10:45 Präsentation der Forschungsaufgabe, Robot Desgin und Teamwork (parallel)
  • parallel: Möglichkeit zur Fragerunde mit den Schiedsrichtern an der Arena
  • ab ca. 13:15 Roboterwettkämpfe (Vorrunden)
  • ab ca. 15:45 Roboterwettkämpfe (Finale)
  • ab ca. 17:15 Siegerehrung und Gruppenfoto, Bekanntgabe der Teilnehmer am zentraleuropäischen Finale

Verpflegung: Mittagessen inklusive eines Getränks und Dessert gibts es in der Mensa für die Teammitglieder und maximal zwei Coaches kostenlos, Gäste können dort ebenfalls essen. Wasser und Obst für die Nebenbeiversorgung bitte selbst mitbringen.

Teilnehmer sind die Gewinner folgender Regionalwettbewerbe:

  • FLL Champion Berlin: 8ung UFO!
  • FLL Champion Brandenburg:
  • FLL Champion Burgwedel: RoboBurgs
  • FLL Champion Dresden: MCGBots
  • FLL Champion Hamburg: Mindbreakers
  • FLL Champion Kulmbach: Noobs II
  • FLL Champion Lausitz-Spreewald: WeRobots
  • FLL Champion Leipzig: Weiße Rose
  • FLL Champion Magdeburg: Error Force One
  • FLL Champion Ostbrandenburg: T-Connections
  • FLL Champion Schleswig-Holstein: We aRe oNe
  • FLL Champion Schmalkalden: Marbots
  • FLL Champion Zwickau: GPS

Die Jury des Semi-Finales

  • Forschung: Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg), Alexander Loose, Unternehmensberater, Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien), Stefan Pilz (FLL Lausitz-Spreewald, TU Cottbus), Jonas Bohlender (FLL Schleswig-Holstein, eon-hanse.com)
  • Teamwork: Fränzi Ronneburger (Hands on Technology e.V.), Henry Liske (FLL Lausitz-Spreewald, TU Cottbus), Mario Brauer (FLL Leipzig, Thomasschule zu Leipzig), Katrin Ullosat (FLL Schleswig-Holstein, eon-hanse.com), Sebastian Junghans (FLL Zwickau
  • Robotdesign: Jens Jankowsky (FLL Ostbrandenburg, IHK Ostbrandenburg), Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.), Alexander Viktorov (Gaststudent, Jordanien/Ukraine), Andre Worms (FLL Zwickau)
  • Vorsitz: Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)

Ergebnisse

Es wurden 6 Pokale vergeben:

  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "8ung UFO!"
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "Mindbreakers", 2. Platz "MCGBots", 3. Platz "The Marbots" + "8ung UFO!"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Error Force One", 2. Platz "T-Connections", 3. Platz "Noobs II"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "We aRe oNe", 2. Platz "MCGBots", 3. Platz "Error Force One"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "MCGBots"(Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "GPS", 3. Platz "Error Force One
  • Pokal „FLL Champion“ an das Team "MCGBots" aus Dresden, 2. Platz "Error Force One" aus Magdeburg, 3. Platz "Mindbreakers" aus Hamburg und 4. Platz "We aRe oNe" aus Schwarzenbek - diese vier Teams sind damit zum zentraleuropäischen Finale am 22.01.2011 in Paderborn qualifiziert

Wertung der Jury 

Fotos vom 04.12.2010 in Brandenburg 

Wir danken unseren Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung des Semi-Finales in Brandenburg unterstützen:

  • BARMER GEK
  • Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg
  • Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH
  • LPE Technische Medien GmbH
  • Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH

Regionalwettbewerb am 03.12.2010 im Audimax

Dieses Jahr tauchen die FLL Teams in die spannende Welt der Biomedizin ein. Anhand der Wettbewerbsaufgaben „Body Forward“ werden die FLL Teilnehmer den neuesten Stand der Biomedizin und der in ihr verwendeten Technik erforschen. Sie entdecken neue Wege, Verletzungen zu heilen, genetische Vorbelastungen zu überwinden und das Leistungsvermögen des Körpers zu verbessern. Alles mit dem Ziel, das Leben wertvoller und gesünder zu gestalten.

Wir eröffnen den Wettbewerb um 10:30, ab 9:30 ist das Audimax geöffnet: Zeitplan (Stand 29.11.2010)

Ort: Audimax der Fachhochschule Brandenburg, Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Zur Orientierung hier eine Übersicht des Veranstaltungsortes (Stand 30.11.2010).

Die Teams

  1. MIcro Bot, von Saldern Gymnasium Brandenburg
  2. ein Stein, Einstein Gymnasium Potsdam
  3. Pathfinder, Bertolt- Brecht- Gymnasium Brandenburg
  4. Humboldt- Crew, Humboldt Gymnasium Potsdam
  5. LEGO YOUNG STARS, Wilhelm- Busch- Schule Brandenburg
  6. Clever Bricks, Frederic- Joliot- Curie- Grundschule Brandenburg
  7. TGG A- Team, Teletta- Groß- Gymnasium Leer
  8. Optibots, F.- L.- Jahn Gymasium Rathenow
  9. SoVD Jugend OHV, SoVD Jugend OHV Velten
  10. Lego Puschkiner, A. S. Puschkin Gymnasium Hennigsdorf
  11. Corpus delicti, Johanneum Hamburg (nicht gestartet)

Die Ergebnisse

Sonderpreise der Schiedsrichter (LEGO-Spielaufbauten der aktuellen Aufgabe) an:

  • Clever Bricks
  • SoVD Jugend OHV

Die Pokale gingen an:

  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team "Pathfinder
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team "ein Stein", 2. Platz TGG A-Team, 3. Platz punktgleich "SoVD Jugend OHV" + "Optibots" + "Pathfinder"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "LEGO YOUNG STARS", 2. Platz "Clever Bricks", 3. Platz "MIcro Bot"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "Optibots", 2. Platz "LEGO YOUNG STARS", 3. Platz "MIcro Bot"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Lego Puschkiner" (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "MIcro Bot", 3. Platz "TGG-A-Team
  • Pokal „FLL Champion“ an das Team "LEGO YOUNG STARS" aus Brandenburg, das damit am 4.12. beim "Semi-Finale Nordost" an der FH Brandenburg teilnimmt. Zweiter der Gesamtwertung über alle Kategorien wurde das "TGG-A-Team" und Dritter die "Optibots".

Wertung der Jury 

Fotos vom 03.12.2010 in Brandenburg 

Die Jury der Regionalwettbewerbes

  • Martin Ahlborg (Wiss. Mitarbeiter FB Informatik und Medien)
  • Eberhard Beck (Professor FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)
  • Katja Orlowski (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Stefanie Reeck (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)

Der Regionalwettbewerb in Brandenburg/Havel wird 2010 durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Einladung zum Lehrer-Workshop

Donnerstag, Mai 20, 2010

Lehrer-Workshop "Mindstorms NXT und FIRST LEGO League" am 29. Juni 2010

Die Fachhochschule Brandenburg bietet in Kooperation mit LPE Technische Medien GmbH am 29. Juni 2010 einen Workshop für Lehrer und Coaches an. Als Teilnehmer erhalten Sie eine Einführung in das LEGO Mindstorms NXT-System und den Roboterwettbewerb FIRST LEGO League.

Anhand praktischer Übungen aus FIRST LEGO League-Wettbewerben der vergangenen Jahre können Sie Erfahrung in der Programmierung und Konstruktion von Lego Mindstorms NXT-Robotern sammeln und sich in Kleingruppenarbeit über Lösungsansätze untereinander austauschen. Detaillierte Informationen zur Wettbewerbsphilosophie und -organisation bzw. zur Teilnahme an der FIRST LEGO League leiten eine Diskussionsrunde ein, in der Best Practice Ansätze besprochen und diskutiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, die entweder schon mal als Coach bei der FIRST LEGO League dabei waren oder mit dem Gedanken spielen in der Wettbewerbssaison 2010 erstmals mit einem Schülerteam vertreten zu sein.

Anmeldung

Zur Teilnahme melden Sie sich bitte mit folgenden Informationen bis zum 7. Juni formlos bei Ingo Boersch (boersch(at)fh-brandenburg.de) an:

  • Name, Vorname:
  • Schule/Institution:
  • Position:
  • NXT-Vorkenntnisse vorhanden?:
  • FLL-Vorkenntnisse vorhanden?:
  • Email:

Geplanter Ablauf

Dauer: 14:00 - 17:00 Uhr, Ort: FH Brandenburg, Informatikzentrum

14:00 – 14:15 Begrüßung und kurze, Produkt-orientierte Einführung in LEGO Mindstorms NXT, ggf. fokusiert auf Neuigkeiten, falls alle Teilnehmer das NXT-System schon kennen (Powerpoint)
14:15 – 14:30 Einführung in die First Lego League (Powerpoint) und Besprechung einzelner Aufgaben aus vergangenen Jahren
14:30 – 15:30 Bauen und Programmieren in 2-3er Gruppen zur Lösung einzelner Aufgaben und zum Austausch von Bau- und Programmier-Tipps
15:30 – 15:45 Pause
15:45 - 16:15 Vorstellung einzelner Lösungen aus der Gruppenarbeit
16:15 - 17:00 Kurze Statements (Powerpoint) und anschließende offene Diskussion zum FLL-Teambuilding und Best-Practice (Flipchart, Moderationskarten, evtl. Mindmap)

2009 - FLL Qualifikationswettbewerb NordOst

Samstag, November 21, 2009
2009
FLL Qualifikationswettbewerb NordOst

An der FH Brandenburg findet einer der bundesweit drei Qualifikationswettbewerbe der LEGOLeague statt.

Termin Qualifikationswettbewerb: Samstag, 21. November 2009 (am Tag nach dem Regionalwettbewerb)

Ablauf: Beginn ab 9:30 Ankunft und Anmneldung, 10:30 Eröffnung, 10:50 beginnen die parallelen Forschungspräsenatationen, Robot-Design-Vorstellung und Teamwork-Treffen, kurze Pause dann die Vorrunden, Finale, Siegerehrung und Gruppenfoto, Details finden sich im Zeitplan (Stand 19.11.09)

Hinweis zum Zeitplan: Der Zeiplan ist dicht gepackt, so dass es gerade im ersten Block der Jury-Stationen wichtig ist, dass die Teams pünktlich an den Stationen auftauchen - darum bitte selbst kümmern. Trotzdem wird es kurzfristige Umplanungen geben, das gehört dazu.

Ort: im Audimax der FH Brandenburg, siehe Regionalwettbewerb

Es wird etwas eng (Wo ist was am Samstag, Stand 18.11.09) , bringt also nicht zuviel sperrige Gegenstände mit.

Verpflegung:Mittagessen inklusive eines Getränks und Dessert gibts es in der Mensa für die Teammitglieder und maximal zwei Coaches kostenlos, Gäste können dort ebenfalls essen. Wasser und Obst für die Nebenbeiversorgung bitte selbst mitbringen.

Es werden 21 Teams erwartet, und zwar die Sieger der Regionalwettbewerbe Berlin, Brandenburg, Burgwedel, Hamburg, Lausitz-Spreewald, Leipzig, Magdeburg, Ostbrandenburg, Schleswig-Holstein und Zwickau.

Teams:

  • CaroAces, Gymnasium Carolinum Neustrelitz
  • SAP Lego Lions Berlin, SAP
  • TGG-A-Team, Teletta-Groß-Gymnasium Leer
  • Lessings-Lego-Bande, Lessing-Gymnasium Hoyerswerda
  • vitibots, St.-Viti-Gymnasium Zeven
  • Attraktivundpreiswert Junior, Walburgisgymnasium Menden
  • SAP-Mindfakers, SAP
  • Schrott den Robot, Gymnasium Paulinum Münster
  • SpaceRobots, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus
  • Castle Bots, Elsterschloss- Gymnasium Elsterwerda
  • MCGBots, Marie-Curie-Gymnasium Dresden
  • R2-D2, Thomasschule zu Leipzig
  • Error Force One, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg
  • RGW DynaMINT, Ratsgymnasium Wolfsburg
  • T-Connections, Gesamtschule Talsand
  • Die Legonäre, Aktive Naturschule Prenzlau
  • We aRe oNe, Gemeinschaftsschule Schwarzenbek
  • Morgenröte, Regionalschule Bosau
  • masters of desaster, Alexander von Humboldt Gymnasium Werdau
  • pbg-Team, Peter-Breuer-Gymnasium Zwickau
  • GPS, Jenaplanschule Markersbach

Wir bedanken uns bei der diesjährigen Jury:

  • Forschung: Heike Mrech (FLL Magdeburg, Professorin FH Merseburg), Rolf Socher (Professor FB Informatik und Medien), Kai von Luck (FLL Hamburg, Professor HAW Hamburg), Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien), Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg), Jens Jankowsky (FLL Ostbrandenburg, IHK Ostbrandenburg)
  • Teamwork: Inka Daubner (Hands on Technology e.V.), Helena Loose (Studentin, FU Berlin), Ben Andriske (FLL Lausitz-Spreewald, Fraunhofer Institut), Stefan Gruhn (Student, FU Berlin), Susanne Schütze (Hands on Technology e.V.), Andrea Camman (FLL Schleswig-Holstein, eon-hanse.com)
  • Roboterdesign: Martin Noack (FLL Lausitz-Spreewald, Fraunhofer Institut), Mario Brauer (FLL Leipzig, Thomasschule zu Leipzig), Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.), Klaus-Peter Herzberg (FLL Leipzig, Thomasschule zu Leipzig)
  • Leitung: Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)

Ergebnisse:

  • Error Force One zeigte uns 7(!) Runden mit der Maximalpunktzahl 400, hier zwei dieser Runden: 400_1.wmv (121MB), 400_2.wmv (115 MB)
  • Pokal "Besondere Ausdauer": Legonäre
  • Pokal "Bestes Teamwork": "SpaceRobots", 2. Platz: "Castle Bots" + "CaroAces"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Schrott den Robot", 2. Platz "CaroAces", 3. Platz "SAP Lego Lions Berlin"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "We aRe oNe", 2. Platz "MCGBots", 3. Platz "CaroAces"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Error Force One" (Gewinner der Finalrunden mit insgesamt 7 x 400 Punkten), 2. Platz "We aRe oNe", 3. Platz "masters of desaster"
  • Qualifikation nach Paderborn - Gesamtwertung - Pokal FLL Champion: "Error Force One", 2. Platz "CaroAces", 3. Platz "MCGBots"

Jurywertung, Robotgame

Fotos vom 21.11.2009

Regionalwettbewerb in Brandenburg 2009

Freitag, November 20, 2009
Regionalwettbewerb in Brandenburg: 20.11.2009 im Audimax der FH Brandenburg
Poster FLL-Regional 2009
Zeitplan: Anreise am Freitag ab 9:30, Eröffnung um 10:30 Uhr: Zeitplan 20.11.2009 (Stand 17.11.). Der Zeitplan kann sich noch geringfügig ändern, der Zeitpunkt der Eröffnung sollte aber feststehen).

Der Raumplan ist ähnlich zum letzten Jahr, so dass auch Zuschauer einen guten Blick auf Präsentationen und Roboter-Runden haben - der Eintritt ist wie immer kostenlos.
  • Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Das Plakat zum Brandenburger Regionalwettbewerb (Abbildung rechts) von Stephanie Neumann liegt zur freien Verwendung im A3-Format und A1-Format bereit.

Die Teams 2009
  • Humboldt-Crew, Humboldt Gymnasium Potsdam
  • Lessings-Lego-Bande, Lessing-Gymnasium Hoyerswerda
  • Micro Bot, von Saldern Gymnasium Brandenburg
  • Team Dresden/Bannewitz, Universitätssportförderverein Dresden
  • Pathfinder, Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
  • ein Stein, Einstein Gymnasium Potsdam
  • Optibots, Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Rathenow
  • TGGRob, Teletta-Groß-Gymnasium Leer

Die Jury 2009
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Ferry Elsaßer (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien)
  • Katja Orlowski (Wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Eva Pudewell (Informatiklehrerin i.R.)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Rolf Socher (Professor FB Informatik und Medien)
  • Martin Ahlborg (Wiss. Mitarbeiter FB Informatik und Medien)



Ergebnisse:

Sonderpreise der Schiedsrichter (LEGO-Spielaufbauten) an:
  • Lego-Kids Bannewitz
  • Optibots

Folgende Pokale wurden vergeben:
  • Pokal "Besondere Ausdauer": Micro Bot
  • Pokal "Bestes Teamwork": "Humboldt-Crew", 2. Platz: "Lessings-Lego-Bande", 3. Platz "Optibots" und "TGG-A-Team"
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team "Lessings-Lego-Bande", 2. Platz "Micro Bot", 3. Platz "TGG-A-Team"
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team "TGG-A-Team", 2. Platz "Micro Bot", 3. Platz "Lessings-Lego-Bande" und "Optibots"
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team "Pathfinder" (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz "Lessings-Lego-Bande", 3. Platz "TGG-A-Team"
  • Qualifikation nach Brandenburg - Gesamtwertung - Pokal FLL Champion: "TGG-A-Team", 2. Platz "Lessings-Lego-Bande"
Jurywertung, Robotgame

Fotos vom 20.11.2009

Der Regionalwettbewerb in Brandenburg/Havel wird 2009 durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Qualifikationswettbewerb 2008

Samstag, November 22, 2008
2008
FLL Qualifikationswettbewerb Ost

Qualifikationsmodus Neu in 2008: FLL Teams aus Ost- und Nordeutschland treten zum FLL Qualifikationswettbewerb Ost an, um sich für das Zentraleuropäische Finale von FIRST LEGO League zu qualifizieren - nicht verwechseln mit dem Regionalwettbewerb (siehe weiter unten).

Termin Qualifikationswettbewerb: Samstag, 22. November 2008
(am Tag nach dem Regionalwettbewerb)
Zeit: Anreise möglich ab 9:30 Uhr, Eröffnung 10:30 Uhr, Zeitplan 22.11.08

Ort: Audimax/Großer Hörsaal, FH Brandenburg, Magdeburger Str. 50, D-14770 Brandenburg an der Havel, Raumplan
Anreise: Stadt- und Campusplan Brandenburg, Straßenbahn vom Bahnhof zur FH am Samstag

Es werden 11 12 13 12 Teams erwartet und zwar die siegreichen Teams aus den Regionalwettbewerben in:
  • Berlin (8.11.08), Burgwedel (8.11.08), Hamburg (1.11.08), Lausitz-Spreewald (9.11.08), Leipzig (14.11.08), Ostbrandenburg (14.11.08), Magdeburg (15.11.08), Zwickau (15.11.08) und natürlich Brandenburg/Havel (21.11.08).

Die Teams
  • CaroAces - Gymnasium Carolinum, Neustrelitz
  • Speed-Boys - Gymnasium-Trittau, Trittau
  • SAP Revelators - SAP AG, Burgwedel
  • OUT OF ERROR - Private Gruppe aus Hamburg
  • Mindbreakers - Ev.- luth. Kirchengemeinde in Oldesloe
  • WeRobots - Max-Steenbeck-Gymnasium, Cottbus
  • Legomasters - Erwin-Strittmatter-Gymnasium, Spremberg
  • Team FiWa - Sängerstadt-Gymnasium, Finsterwalde
  • Weiße Rose - Geschwister-Scholl-Gymnasium, Taucha
  • Error Force One - Werner-von-Siemens-Gymnasium, Magdeburg
  • OGEL MAET Senior - Paulus Praetorius Gymnasium, Bernau
  • T-Connections - Gesamtschule Talsand, Talsand
  • Gymnasium Werdau - Gymnasium Werdau, Werdau
Die ehrenwerte Jury
  • Albrecht Bohne, Direktor Computermuseum Brandenburg
  • Mario Brauer, FLL Leipzig, Thomasschule zu Leipzig
  • Jochen Heinsohn, Professor FB Informatik und Medien
  • Klaus-Peter Herzberg, FLL Leipzig, Thomasschule zu Leipzig
  • Jens Jankowsky, FLL Ostbrandenburg, IHK Ostbrandenburg
  • Silke Köhler, FLL Lausitz-Spreewald, Fraunhofer ALI
  • Kai von Luck, FLL Hamburg, Professor HAW Hamburg
  • Heike Mrech, FLL Magdeburg, Professorin FH Merseburg
  • Juliane Riedel, HANDS on TECHNOLOGY e.V.
  • Rolf Socher, Professor FB Informatik und Medien
  • Jens Trebus, FLL Lausitz-Spreewald, Fraunhofer ALI
Ergebnisse
  • Pokal "Besondere Ausdauer": Mindbreakers
  • Pokal "Bestes Teamwork": Legomasters (2. Platz "WeRobots", 3. Platz "OUT OF ERROR" + "Weiße Rose")
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team SAP Revelators (2. Platz "CaroAces", 3. Platz "Team FiWa")
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team Error Force One (2. Platz "CaroAces", 3. Platz "Speed-Boys" + "WeRobots")
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team WeRobots (Gewinner der Finalrunden)(2. Platz "Error Force One", 3. Platz "CaroAces")
  • Es fahren nach Zürich (Gesamtwertung) - Pokal "FLL Champion": CaroAces, sowie auf dem 2. Platz WeRobots und dem 3. Platz SAP Revelators)
Jurywertung, RobotGame

Regionalwettbewerb 2008

Freitag, November 21, 2008
Regionalwettbewerb in Brandenburg: 21.11.2008 im Audimax der FH Brandenburg
Roboterrunde im Audimax
Zeitplan: Anreise am Freitag ab 9:30, Eröffnung um 10:30 Uhr: Zeitplan 21.11.2008 (geändert am Montag, 17.11.08). Der Zeitplan kann sich noch geringfügig ändern, der Zeitpunkt der Eröffnung sollte aber feststehen).

Der Raumplan ist ähnlich zum letzten Jahr, so dass auch Zuschauer einen guten Blick auf Präsentationen und Roboter-Runden haben - der Eintritt ist wie immer kostenlos.
  • Anfahrt: das Audimax finden Sie unter der Bezeichnung "Großer Hörsaal" im Campusplan. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.
Die Teams 2008 - Alte Bekannte und neue Gesichter
Teams, die seit vielen Jahren dabei sind, erleben dieses Jahr einen Generationswechsel und damit eine deutliche Verjüngung.
  • Professor Pi Team (Jugend Technik Schule des tjfbv, Berlin)
  • Magic Robot Kids (Käthe-Kollwitz-Oberschule, Potsdam)
  • Micro Bots (von Saldern-Gymnasium, Brandenburg)
  • Optibots (Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium, Rathenow)
  • Speed-Boys (Gymnasium Trittau, Trittau)
  • Schillers Erben (Schiller Gymnasium, Potsdam)
  • Chaos Designer (Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow", Brandenburg)
  • Pathfinder (Bertolt-Brecht-Gymnasium, Brandenburg)
  • ein Stein (Einstein-Gymnasium, Potsdam)
ESF-Logo der Europäischen Union Seit dem 5. September erforschen mehr als 500 Schulteams das virulente Thema Klimawandel im Rahmen der FIRST LEGO League (FLL). Der Wettbewerb ist ein Bildungsprogramm, das Kindern und Jugendlichen neben Spaß an der Lösung technischer Aufgabenstellungen auch aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen altersgerecht nahe bringt. Sie sollen lernen, Herausforderungen kreativ, fantasievoll und mit Teamgeist anzugehen und eine positive Grundeinstellung zu Wissenschaft und Technologie aufzubauen.

Der Regionalwettbewerb in Brandenburg/Havel wird 2008 durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.
Die ehrenwerten Juroren
  • Sebastian Bischoff (Student FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Ferry Elsasser (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH)
  • Jochen Heinsohn (Professor FB Informatik und Medien)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Katja Orlowski (wiss. Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Rolf Socher (Professor FB Informatik und Medien
Ergebnisse
Sonderpreise der Schiedsrichter (LEGO-Spielaufbauten) an:
  • Magic Robot Kids
  • Professor Pi Team
Es wurden 6 Pokale vergeben:
  • Pokal "Besondere Ausdauer" an das Team Schillers Erben, das mit vielen Widrigkeiten konfrontiert wurde (Laptop ohne Software, Unfall) und nicht aufgab und die Hindernisse aus dem Weg räumte.
  • Pokal "Bestes Teamwork" an das Team Pathfinder, 2. Platz Speed-Boys, 3. Platz ein Stein und Micro Bots
  • Pokal "Beste Forschungspräsentation" an das Team Micro Bots, 2. Platz Schillers Erben, 3. Platz Chaos Designer, Speed-Boys und Pathfinder
  • Pokal "Bestes Robotdesign" an das Team Speed-Boys, 2. Platz Pathfinder, 3. Platz ein Stein
  • Pokal "Bestes Robot-Game" an das Team ein Stein (Gewinner der Finalrunden), 2. Platz Speed-Boys
  • Der Pokal "FLL Champion", den das Team erhält, welches in allen Bewertungskategorien die meisten Punkte sammeln konnte, geht an das Team Speed-Boys
Jurywertung, RobotGame


Regionalwettbewerb 2007

Samstag, November 10, 2007
2007
Gewühl in der Mensa bei der FLL 2006
Regionalwettbewerb in Brandenburg: 10.11.2007 im Audimax der FH Brandenburg

Diesmal ziehen wir an einen neuen Veranstaltungsort, denn das Audimax der Fachhochschule (eine ehemalige Reithalle) ist nach langer, aufwendiger Rekonstruktion fertiggestellt und kann für die LEGO League genutzt werden - sicher eine besondere Atmosphäre.

Die Teams
  • RoboSAPiens (Jugend Technik Schule des tjfbv, Berlin)
  • OGELMAET Senior (Paulus Praetorius Gymnasium, Bernau)
  • OGELMAET Junior (Paulus Praetorius Gymnasium, Bernau)
  • Micro Bots (von Saldern-Gymnasium, Brandenburg)
  • SAP Cheesebell Creators SAP (Spiel und Action e.V., Berlin)
  • SGS 1 (Schiller Grundschule am Sternfeld, Potsdam)
  • Stargate 1 (Schiller Gymnasium, Potsdam)
  • Chaos Designer (Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow", Brandenburg)
  • Pathfinder (Bertolt-Brecht-Gymnasium, Brandenburg)
  • ein Stein (Einstein-Gymnasium, Potsdam)
Poster zur LEGO League 2007 Die Jury
  • Sebastian Bischoff (Student FB Informatik und Medien)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computermuseum Brandenburg)
  • Stefanie Reeck (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH)
  • Dr. Jochen Heinsohn (Dekan FB Informatik und Medien)
  • Joachim Hütter (Richter am Oberlandesgericht)
  • Dr. Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien und IiFE e.V.)
  • Katja Orlowski (Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)

Plakat
Das Plakat zur LEGO League kann in der Auflösung für DIN A2 heruntergeladen werden: Plakat FLL2007 (4.6MB)

Ergebnisse
  • LEGO League Champion in Brandenburg: OGEL Maet Senior
  • Bestes Teamwork: Pathfinder
    • 2. OGEL Maet Senior
    • 3. Chaos Designer
  • Beste Forschungspräsentation: Micro Bots
    • 2. Chaos Designer
    • 3. Pathfinder
  • Bestes Robotdesign: RoboSAPiens
    • 2. OGELMaet Senior
    • 3. Chaos Designer
  • 1.Platz Robot-Game: OGELMaet Senior
    • 2. RoboSAPiens
    • 3. OGELMaet Junior
    • 4. SGS 1
  • Preis für die Beste Ausdauer: ein Stein
  • Sonderpreis: LEGO-Teile der Übungsplatten: OGELMaet Junior
  • Sonderpreis: LEGO-Teile der Arena: SAP Cheesebell Creators

Die beste Runde zeigten OGEL Maet Senior in der zweiten Finalrunde mit 370 Punkten. Hier die Punkte aller Runden und die Wertung der Jury.


Regionalwettbewerb 2006

Samstag, November 11, 2006
2006
Logo Nano Quest An der Übungsplatte

Regionalwettbewerb in Brandenburg: 11.11.2006 in der Mensa der FH Brandenburg


Vorrunde

Von acht gemeldeten Teams waren sieben pünktlich zur Stelle und rangen um die vier Finalplätze. Hier die Punktwertungen:

Chaos Designer
95 175 150
OGEL MAET
223 202 295
Pathfinder
210 175 169
Star Gate 1
50 88 151
SGS 1
75 30 100
Micro Bots
116 160 142
Space Robots
68 15 55

Durch einen technischen Fehler wurde zeitweise das Team Star Gate 1 als Teilnehmer des Halbfinales angezeigt, die Enttäuschung bei der Korrektur war verständlich - und mahnt uns nächstes Jahr zu größerer Sorgfalt.

Halbfinale
Die Schülermannschaft der Schillergrundschule Potsdam
Team OGEL MAET hatte souverän die Vorrunde beherrscht (Tagesrekord 295 Punkte), konnte die Leistung aber im Halbfinale nicht wiederholen und schied aus. Ähnlich erging es den Pathfindern, denen mit 151 Punkten nur 13 Punkte zum Finale fehlten. Die Micro Bots konnten sich nochmal steigern und erreichten zusammen mit den ChaosDesignern das Finale.

Chaos Designer
186
OGEL MAET
163
Pathfinder
151
Micro Bots
175

Finale


Im Finale war die Aufregung so groß, dass nur wenig gelang - das kennen wir aus den Vorjahren. Beide Runden gewannen die Chaos Designer:

Chaos Designer
145 164
Micro Bots
72 139

Gesamtergebnis

Alle sieben Teams der FLL 2006
Das Team vom Grasow-Gymnasium Brandenburg fährt zum Bundesfinale, hier die verliehenen Pokale:

LEGO League Champions Award Chaos Designer
Teamwork Award SGS 1
Hypothesis Presentation Award OGEL MAET
Robust Design, Programming Design, Innovative Design Micro Bots
Robot Performance 1st Place award Chaos Designer
Ausdauer Pathfinder
Sonderpreis: LEGO-Teile der Arena Stargate 1
Sonderpreis: LEGO-Teile der Übungsarena Space Robots

Zusätzlich konnten dieses Jahr erstmals Urkunden für die Zweit- und Drittplazierten der Kategorien vergeben werden.



Die Teams

  • ogel meat, Paulus-Praetorius-Gymnasium, Bernau
  • Chaos Designer, Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow", Brandenburg
  • Micro Bots, von-Saldern-Gymnasium, Brandenburg
  • Pathfinder, Bertolt-Brecht-Gymnasium, Brandenburg
  • Star Gate 1, Schiller Gymnasium Potsdam SGP, Potsdam
  • SGS 1, Schiller Grundschule im Sternfeld, Potsdam
  • E-Team E, Einstein-Gymnasium, Potsdam
  • Space Robots, KIDS & CO g.e.V., Berlin
Fotos
Na geht doch ...

Die Jury

  • Albrecht Bohne (Direktor Computer Museum Brandenburg)
  • Jochen Heinsohn (Dekan FB Informatik und Medien)
  • Katja Orlowski (Mitarbeiterin FB Informatik und Medien)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Jessica Walther (Studierende FB Informatik und Medien)



Sponsoren


Der Wettbewerb wurde gefördert von der Technologie Stiftung Brandenburg und dem Verein Hands on Technology

Die Aufgabe Nano Quest

Bundesweit
Regionalwettbewerbe FLL 2006

  • Bundesfinale am 2. Dezember in der Mittellandhalle Barleben/Magdeburg (Schirmherren: Otto-von-Guericke-Universität und Fraunhofer Institut)
  • 18 Regionalwettbewerbe in Deutschland, >330 Teams

Europaweit

  • FLL Open European Championships (OEC)
    18.- 20. Mai 2007 in Bodo/Norwegen, Gastgeber: FIRST Scandinavia, 62 Teams


International

  • Amerika: Brasilien, Kanada, Mexiko, USA
  • Asien/Pazifik: China, Japan, Korea, Singapur, Taiwan
  • Afrika: Südafrika
  • Europa: Österreich, Niederlande, Belgien, Dänemark, Deutschland, Island, Norwegen, Schweiz, Schweden, Großbritannien, Luxemburg
  • Mittlerer Osten: Israel, Türkei
  • FLL Worldfestival (WF): 12. – 14. April 2007 in Atlanta/USA, Gastgeber: FIRST USA, 84 Teams

Starthilfe für Teams der FIRST LEGO League durch Spende von „Hands on Technology

Montag, April 03, 2006

Die Fachhochschule Brandenburg (FHB) verschenkt zehn LEGO Mindstorms Roboter an Schülergruppen, die am Brandenburger Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League im November teilnehmen. Dies wird möglich durch eine Spende des Vereins „Hands on Technology e.V.“, der im deutschsprachigen Raum den Wettbewerb durchführt.

Die gespendeten Roboter wurden am Donnerstag, 30. März, an Prof. Dr. Jochen Heinsohn, Dekan des Fachbereichs Informatik und Medien an der FH Brandenburg, übergeben.

Der Fachbereich organisiert in diesem Jahr bereits den 5. Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League (FLL). Die zehn Roboter sind als Starthilfe für neue Teams gedacht, denn während im vergangenen Jahr noch zahlreiche Berliner Gruppen am Vorentscheid an der FH Brandenburg teilnahmen, wird es in diesem Jahr in der Hauptstadt einen eigenen Regionalwettbewerb geben. Damit hat sich nach Leipzig und Magdeburg zum dritten Mal ein eigener Standort aus dem Regionalwettbewerb der FH Brandenburg ausgegründet. Der Wettbewerb in Brandenburg ist nun wieder offen für neue Teams.

Bewerben können sich Bildungsinstitutionen und Teams aus dem Großraum Brandenburg an der Havel und Potsdam. Interessierte können sich bis 30. Mai 2006 per E-Mail an Ingo Boersch („boersch@fh-brandenburg.de“) bewerben. Der diesjährige FLL-Regionalwettbewerb an der FH Brandenburg findet am Samstag, 11. November 2006 statt.

Regionalwettbewerb 2005

Samstag, November 12, 2005
2005


Regionalwettbewerb in Brandenburg: 12.11.2005

Die Teams

Prof. Pi`s Kid`s JugendTechnikSchule Berlin Berlin
ogel meat Paulus-Praetorius-Gymnasium Bernau Bernau
Chaos Designer Junior Team Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow" Brandenburg / Havel
Micro Bots von-Saldern-Gymnasium Brandenburg / Havel
Pathfinder Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg / Havel
Chaos Designer Senior Team Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow" Brandenburg / Havel
iJFKS John-F.-Kennedy-Schule Berlin
SAP Amateurs SAP AG Berlin
H2O SAP SAP AG Berlin
SAP - die Sagenhaften Amateur Programmierer SAP AG Berlin
SAP Lego Lions Berlin SAP Systems Integration AG Berlin
Berliner SAP-Gang SAP Consulting CU Mill & IMA Ost Berlin
nonames Archenholdoberschule Berlin Berlin
IWIS Innovationsgesellschaft IWIS e.V. Berlin
SAP Lego Lions bei der Präsentation

Vorrunde


Alle 14 gemeldeten Teams waren pünktlich mit Roboter zur Stelle und starteten in die Vorrunde. Hier die Ergebnisse:

Prof. Pi`s Kid`s
95 118 180
ogel maet
117 202 130
Chaos Designer Junior Team
175 108 175
Micro Bots
52 52 147
Pathfinder
60 100 132
Chaos Designer Senior Team
180 185 263
iJFKS
10 10 107
SAP Amateurs
39 6 110
H2O SAP
50 88 115
SAP- die Sagenhaften Amateur Programmierer
44 46 90
SAP Lego Lions Berlin
50 40 8
Berliner SAP-Gang
50 88 87
nonames
39 161 117
IWIS
12 8 14

Viertelfinale

Im Viertelfinale können sich die Prof. Pi's Kids weiter steigern, auch H2O-SAP schwingt sich auf die Höhe von 175 Punkten. ogel maet hat eine glücklische Runde, Microbots und Pathfinder können den guten Wert der Vorrunde nicht halten und scheiden aus.

Prof. Pi`s Kid`s
215
ogel maet
202
Chaos Designer Junior Team
123
Micro Bots
105
Pathfinder
46
Chaos Designer Senior Team
184
H2O SAP
175
nonames
140

Microbots vom Saldern-Gymnasium

Halbfinale


Alle Teams werden aufgeregter und es klappen nicht mehr alle Aufgaben - nur die Chaos Designer Senioren können ihr Niveau halten. Zusammen mit 'ogel maet' erreichen sie das Finale.

Prof. Pi`s Kid`s
75
ogel maet
100
Chaos Designer Senior Team
195
H2O SAP
46

Professor Pi's Kids

Finale


'ogeL maeT' zeigt eine gute Leistung - aber die Chaos Designer Senioren übertreffen sich selbst und gewinnen mit 604 zu 361 Punkten verdient die Roboterwertung.

Chaos Designer Senior Team 355 249
ogeL MaeT 201 160

Roboter der Chaos Designer Senioren

Das Gesamtergebnis


LEGO League Champions Award
Chaos Designer Senioren
Teamwork Award Chaos Designer Junioren
Hypothesis Presentation Award Ogel Maet
Robust Design, Programming Design,
Innovative Design
Prof. Pi's Kids
Robot Performance 1st Place award Chaos Designer Senioren
Ausdauer SAP-Sagenhafte Amateur Programmierer
Sonderpreis: LEGO-Teile der Arena SAP Lego Lions Berlin
Sonderpreis: LEGO-Teile der Übungsarena Micro Bots


Zum Bundesfinale in Leipzig haben sich damit die Senioren der Chaos Designer qualifiziert.
Viel Glück!

Chaos Designer Senioren

Jury der LEGO League 2005 in Brandenburg

  • Albrecht Bohne (Direktor Computer Museum Brandenburg)
  • Ronny Menzel (Absolvent FBIuM, Sarros GmbH)
  • Katja Orlowski (Studierende FB Informatik und Medien)
  • Dr. Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien und IiFE e.V.)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Peer Siggel (Arbeitsrichter)
  • Gerd Voigt (Siemens Technik Akademie Berlin)
  • Klaus-Dieter Pohl (Landesbeauftragter für Schülerwettbewerbe)

Teil der Jury

Mitwirkende


Hinter der LEGO League steckt vor allem das Engagement vieler Freiwilliger, die wir hier nennen wollen:

  • Mensateam FHB, Studentenwerk
  • Albrecht Bohne , Direktor Computermuseum Brandenburg
  • Andrea Prenzlow , Mitarbeiterin FBI
  • Astrid Müller , Hands-on-Technology
  • Christiane Lemke , Mitarbeiterin FBI
  • Dieter Thiele , Mitarbeiter FHB
  • Eberhard Hasche , Professor FB Informatik und Medien
  • Gerd Voigt , Siemens Technik Akademie Berlin
  • Gerhard Mielke , Mitarbeiter FBI
  • Harald Loose , Professor FB Informatik und Medien
  • Heiko Farwer , Mitarbeiter FHB
  • Helen Sydow , Studentin Uni Potsdam
  • Helmut Kanthack , Mitarbeiter FBI
  • Ingo Boersch , Mitarbeiter FBI
  • Jenni Möcker , von Saldern-Gymnasium
  • Jochen Heinsohn , Professor FB Informatik und Medien
  • Kai-Uwe Mrkor , Mitarbeiter FBI
  • Karsten Sydow , Mitarbeiter FBI
  • Katja Orlowski , Studentin Informatik
  • Lars Gentsch , Mitarbeiter FBI
  • Mark Rambow , Mitarbeiter FBI
  • Maurice Prenzlow , von Saldern-Gymnasium
  • Michael Köhler , Absolvent Informatik
  • Mirko Wodtke , Student Informatik
  • Peer Siggel , Arbeitsrichter und Vorsitzender "Sonnensegel" e.V.
  • Rainer Schmidt , Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG
  • Ralf Doletzki , Mitarbeiter FBI
  • Regina Wehren , Studentin Informatik
  • Ronald Zimmermann , Mitarbeiter FBI
  • Ronny Menzel , Absolvent Informatik, sarros GmbH
  • Sören Schulz , Studentenclub IQ
  • Stefan Parsch , Mitarbeiter FHB
  • Susanne Draheim , Mitarbeiterin FBI
  • Thomas Bocklisch , Mitarbeiter FBI
  • Thomas Ranglack , Mitarbeiter FBI
  • Yvonne Boersch , von Saldern-Gymnasium

Arena
Fotos vom Tage

Sponsoren

Der Wettbewerb wurde gefördert von der Technologie Stiftung Brandenburg und derTechnologiestiftung Innovationszentrum Berlin

Bundesweit

  • Bundesfinale am 3. Dezember im Porschezentrum Leipzig
  • 15 Regionalwettbwerbe in Deutschland, 263 Teams

Europaweit: FLL Open European Championships (OEC)

  • 6.- 8. Mai 2006 an der TU Eindhoven, 84 Teams
Die Aufgabe Ocean Odyssey

Regionalwettbewerb 2004

Samstag, November 06, 2004
2004
Die LEGOLeague gehört diesmal offiziell zum Jahr der Technik des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Unseren Regionalwettbewerb finden Sie deshalb auch hier.
Logo Jahr der Technik
  • Veröffentlichung der Wettbewerbsaufgabe auf der deutschen FLL-Seite am Donnerstag, den 16.09.2004, 10:00 Uhr
  • Anmeldeschluss am 30.9.2004

Regionalwettbewerb in Brandenburg am 6. November 2004


Professor Pi´s Kids JugendTechnikSchule, Berlin
Legoane Anton von Heinitz Gymnasium, Rüdersdorf
Chaos Designer Senior Team Märkisches Gymnasium“Friedrich Grasow“,
Brandenburg
Paulus-Praetorius-Gymnasium Paulus-Praetorius-Gymnasium Bernau
Chaos Designer Junior Team Märkisches Gymnasium “Friedrich
Grasow“, Brandenburg
Stations-Tüftler Station Junger Techniker &
Naturforscher , Brandenburg
Magic creators Werner-von-Siemens Gymnasium ,
Magdeburg
iJFKS John-F.-Kennedy-Schule , Berlin
Parabots Privatteam , Berlin
Siemens Robots II Werner-von-Siemens Gymnasium ,
Magdeburg
TJT Werner-von-Siemens Gymnasium ,
Magdeburg
Denker Mildred-Harnack-Oberschule , Berlin

Die Teams der LEGO League 2004
Vorrunde
Von den 12 gemeldeten Teams traten 10 an - die Legoane und die Denker trauten ihrem Roboter keinen Start zu. Hier die Ergebnisse der Vorrunden:
Professor Pi´s Kids 115 110 162
Legoane -
-
-
Chaos Designer Senior Team 155 160 140
Paulus-Praetorius-Gymnasium Bernau 12 29 64
Chaos Designer Junior Team 140 186 127
Stations-Tüftler 107 143 74
Magic creators 30 0 16
iJFKS 26 75 22
Parabots 106 61 106
Siemens Robots II 166 86 32
TJT 20 49 146
Denker -
-
-

Kids aus Bernau
Viertelfinale
Im Viertelfinale legten die Parabots ordentlich zu, denn sie hatten ihr Programm inzwischen verbessert. Das Senior Team der Chaos Designer kommt langsam an das Junior Team heran. Die Stationstüftler hatten etwas Pech im Wettkampf und scheiden wie die Siemens Robots aus.
Hier die Punkte:

Professor Pi´s Kids 165
Chaos Designer Senior Team 110
Chaos Designer Junior Team 113
Stations-Tüftler 80
iJFKS 55
Parabots 140
Siemens Robots II 107
TJT 67

Die Stationstüftler aus Brandenburg
Halbfinale
Die Parabots haben ihre Höchstform erreicht, die Chaos Designer Senior stellen einen neuen deutschen Rekord auf. Ein beachtlicher Neueinstieg für das Junior Team der Chaos Designer bis ins Halbfinale.
Hier die Punkte:
Professor Pi´s Kids 133
Chaos Designer Senior Team 192
Chaos Designer Junior Team 114
Parabots 171

Einige Chaos Designer Junioren
Spiel um Platz 3.
Die Prof Pi's Kids holten nochmal alles raus und errangen damit Platz 3.
Hier die Punkte:
Professor Pi´s Kids 177
108
Chaos Designer Junior Team 66
83

Prof. Pi's Kids
Finale
Die Parabots sind nicht mehr zu stoppen - eine einfache, aber robuste Lösung erringt einen verdienten Sieg in Brandenburg.
Hier die Punkte:
Chaos Designer Senior Team 132
147
Parabots 171
159

Chaos Designer Senioren
Das Gesamtergebnis
LEGO League Champions Award Chaos Designer Senioren
Teamwork Award Stationstüftler
Hypothesis Presentation Award Professor Pi's Kids
Robust Design, Programming Design,
Innovative Design
Chaos Designer Junioren
Robot Performance 1st Place award Parabots
Ausdauer Magic Creators

Zum Bundesfinale haben sich damit die Parabots und die Senioren der Chaos Designer qualifiziert.
Viel Glück!

.. und bis zum nächsten Jahr ... see you in 2005 ...
Die Parabots
Fotos
Jury der LEGO League 2004 in Brandenburg
  • Ronny Menzel (Studierender FB Informatik und Medien)
  • Dr. Harald Loose (Professor FB Informatik und Medien und IiFE e.V.)
  • Albrecht Bohne (Direktor Computer Museum Brandenburg)
  • Rainer Schmidt (Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Astrid Müller (Hands on Technology e.V.)
  • Peer Siggel (Arbeitsrichter)
  • Gerd Voigt (Siemens Technik Akademie Berlin)

Die Jury
Mitwirkende
Vor allem natürlich engagierte Lehrer mit motivierten Schülern - ohne Teams keine LEGOLeague.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden bei der Vorbereitung und am Wettbewerbstag, die dieses Erlebnis für die Schüler möglich gemacht haben.

  • Gerhard Mielke, Mitarbeiter FBI
  • Ralf Doletzki, Mitarbeiter FBI
  • Yvonne Boersch, von Saldern-Gymnasium
  • Maurice Prenzlow, von Saldern-Gymnasium
  • Anke Doletzki, von Saldern-Gymnasium
  • Sören Schulz, Studentenclub IQ
  • Ronald Zimmermann, Mitarbeiter FBI
  • Gerd Behrens, AWW e.V. (Brandenburg)
  • Ronny Menzel, Student Informatik
  • Peer Siggel, Arbeitsrichter und Vorsitzender "Sonnensegel" e.V.
  • Astrid Müller, Hands-on-Technology
  • Rainer Schmidt, Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG
  • Gerd Voigt, Siemens Technik Akademie Berlin
  • Albrecht Bohne, Direktor Computermuseum Brandenburg
  • Harald Loose, Professor FB Informatik und Medien
  • Eberhard Hasche, Professor FB Informatik und Medien
  • Jochen Heinsohn, Professor FB Informatik und Medien
  • Ali Kurtze, Mitarbeiter FBI
  • Ines Koelling, Studentin Informatik
  • Christiane Lemke, Mitarbeiterin FBI
  • Thomas Ranglack, Mitarbeiter FBI
  • Kai-Uwe Mrkor, Mitarbeiter FBI
  • Helen Sydow, Studentin Uni Potsdam
  • Karsten Sydow, Mitarbeiter FBI
  • Andrea Prenzlow, Mitarbeiterin FBI
  • Juliane Riedel, Hands-on-Technology
  • Jens Vorberg, Hands-on-Technology
  • Ingo Boersch, Mitarbeiter FBI
  • Helmut Kanthack, Mitarbeiter FBI
  • Claudia Mumme, Auszubildende FH Brandenburg
  • Susanne Draheim, Mitarbeiterin FBI
  • Herr Schäricke, Studentenwerk
  • Thomas Bocklisch, Mitarbeiter FBI
  • Stefan Parsch, Mitarbeiter FHB
  • Dieter Thiele, Mitarbeiter FHB
  • Mensateam, Studentenwerk

Die Schiedsrichter
Chaos-Designer diskutieren
  • Bundesfinale am 27.November im Olympia-Stützpunkt in Tauberbischofsheim
    • Ergebnisse FLL Finale 2004
      FLL Champion: TOP FIVE and TOP
      1. Platz Robot-Game: Chaos Designer Senior Team
      Beste Forschungspräsentation: Legomania 150
      Bestes Teamwork: Lego Mafia
      Bestes Robot-Design: The Rockys
      Beste Ausdauer: Die Hirschen
      Motorola Communication Award: Digital Lego
      SAP Award: Avaloq
      National Instruments Award: Technik Kids
      Duracell-Award: Humbees
  • zur Aufgabe NO LIMITS

Regionalwettbewerb 2003

Samstag, November 15, 2003
2003
Logo der FIRST LEGO League bis 2007

Regionalwettbewerb Berlin / Brandenburg an der FH Brandenburg

  • 01.05.03: Offizieller Anmeldebeginn über
    www.firstlegoleague.org/
  • Juni: Versand der Roboterbausätze und FLL Handbücher
  • Ende August: Versand der FLL Challenge Sets 2003
  • 15.09.03: Veröffentlichung der Wettbewerbsaufgabe auf der Webseite http://www.hands-on-technology.de/firstlegoleague
  • 15.11.03: Regionalwettbewerb an der FH Brandenburg
  • Ende November: FLL Finale in Köln
  • Teilnehmer bundesweit: 7 Regionalwettbewerbe, 81 Teams

LegoLeague 2003 - Aufgabe "Mission Mars"

FLL 2003 Logo

Aufgaben im Parcour

  • Öffne die Startrampe
  • Abschuß des Probenkanisters
  • Säuberung der Solarzellen
  • Verbinde die 180° und 90° Versuchsmodule
  • Verbinde die Module der Raumstation
  • Befreie den Rover
  • Bringt die Eiskerne zur Base
  • Bringt die Felsen in den Launch Circle
  • Ultimativer Gelände-Test
  • 2.5 Minuten, 3 Versuche
  • Punkte
  • Preise: Programmierung, Design, Teamwork...

Forschungsauftrag
Wählt eine der Missionen aus "Abenteuer Mars!" aus . Was ist die wichtigste Frage, die beantwortet werden muss, damit die Mission erfolgreich durchgeführt werden kann? Wie muss Eurer Meinung nach diese Robotermission geplant und durchgeführt werden?

* Präsentation 5 Minuten

Die genaue Aufgabe kann im Wettbewerbsarchiv der FLL-Seite nachgelesen werden.

Die Marsoberfläche

FLL 2003 - Die Teams in Brandenburg

Die Teams
NoNames Archenhold-Oberschule Berlin
ProfessorPi´s Kid´s tjfbv, JugendTechnikSchule Berlin
Berlin Fighters tjfbv, JugendTechnikSchule Berlin
Legoane Anton von Heinitz Gymnasium Rüdersdorf Berlin
Chaos Designer Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow" Brandenburg
Pathfinder Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
Stations-Tüftler Station Junger Techniker und Naturforscher Brandenburg
SiemensRobots Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg

Der Wettbewerb


Die Vertreter von Hands-on-Technology, die über Nacht aus Österreich kamen, waren sogar die ersten am Wettbewerbsort und stellten die Schiedsrichter.
Eröffnungszeremonie

Das Einrichten der Roboter an den Übungsplatten sorgte für etwas Panik bei den Teams, die sich aufgrund der Erfahrungen vom letzten Jahr auf Sensoren konzentriert hatten. Das überaus sonnige Wetter traf ungenügend abgeschirmte Lichtsensoren unvorbereitet und störte damit die Navigation. Die Helfer schirmten zwar noch die Fenster ab, aber die Probleme blieben über den gesamten Wettbewerb bestehen.
Die Übungsfelder

Nach den Vorrunden (3 Starts, bestes Ergebnis zählt) ergab sich folgender Punktestand:
Ranking Team Number Team Name
Max Score
1 1015 Berlin Fighters
291
2 1014 ProfessorPi´s Kid´s
227
3 1073 SiemensRobots
225
4 1069 Stations-Tüftler 213
5 1002 NoNames 180
6 1024 Legoane 175

7 1026 Chaos Designer 160

8 1028 Pathfinder 133

Schiedsrichter mit Pathfindern
Präsentationen
Nach der Vorrunden erfolgten gleichzeitig die technischen Vorstellungen der Roboter vor der Jury in der Übungsarena, die Teaminterviews und die Präsentation der Forschungsergebnisse der Teams.

Die Stationstüftler beim Laienspiel
Halbfinale & Finale
Im Halbfinale setzen sich die beiden Teams der Jugend- und Technikschule aus Berlin gegen die anderen Teams durch. Beide Teams hatten eine pragmatische Lösung mit sehr langem Radstand und ohne Lenkmöglichkeit gewählt. Die Systeme konnten zwar nicht die technische Jury überzeugen, gewannen aber durch ihre Robustheit und Zuverlässigkeit gegen die sensor-gestützten Mitbewerber.

Team
Halbfinale
Finale
ProfessorPi´s Kid´s 544 258
Berlin Fighters 508 233
Stations-Tüftler 389
SiemensRobots 362

Jugend- und Technikschule Berlin
Preise
Wie immer hatte es die Jury sehr schwer, die sehr unterschiedlichen Roboter und Präsentationen zu bewerten. Hier das Endergebnis:


LEGO League Champions Award Chaos Designer
Teamwork Award Legoane
Hypothesis Presentation Award Stationstüftler
Robust Design, Programming Design, Innovative
Design
Siemens Robots
Robot Performance 1st Place award Professor Pi\'s Kids
Robot Performance 2nd Place award Berlin Fighters


Zum Bundesfinale in Köln haben sich damit
  • Die Chaos Designer aus Brandenburg und
  • Professor Pi\'s Kids aus Berlin
qualifiziert. Viel Glück!

Legoane erstmals mit Preis dabei
Mitwirkende
Vor allem natürlich engagierte Lehrer mit motivierten Schülern - ohne Teams keine LEGOLeague.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden bei der Vorbereitung und am Wettbewerbstag, die dieses Erlebnis für die Schüler möglich gemacht haben.



Ralf Doletzki Mitarbeiter FBI
Helena Loose von Saldern-Gymnasium
Christoph Wanja von Saldern-Gymnasium
Andrè Wulf von Saldern-Gymnasium
Sören Schulz Studentenclub IQ
Ronald Zimmermann Mitarbeiter FBI
Albrecht Bohne Mitarbeiter FBI
Peer Siggel Arbeitsrichter und Vorsitzender "Sonnensegel" e.V.
Astrid Müller Hands-on-Technology
Rainer Schmidt Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG
Martin Ahlborg Student 7. Sem. Informatik / IS
Katharina Meifert von Saldern-Gymnasium
Eberhard Hasche Professor FB Informatik und Medien
Harald Loose Professor FB Informatik und Medien
Jochen Heinsohn Professor FB Informatik und Medien
Sven Schröder Student 5. Sem. Informatik
Ronny Menzel Student 7. Sem. Informatik / IS
Katja Orlowski Studentin 3. Sem. Informatik
Regina Wehren Studentin 3. Sem. Informatik
Helmut Kanthack Mitarbeiter FBI
Mathias Herkt Student 7. Sem. Informatik / IS
Ines Koelling Studentin 9. Sem. Informatik / DM
Kai-Uwe Mrkor Mitarbeiter FBI
Helen Sydow Schülerin OSZ
Karsten Sydow Mitarbeiter FBI
Andrea Prenzlow Mitarbeiterin FBI
Juliane Riedel Hands-on-Technology
Björn Keller Hands-on-Technology
Ingo Boersch Mitarbeiter FBI
Thomas Bocklisch Mitarbeiter FBI
Mensateam Studentenwerk
Mensa-Hausmeister Studentenwerk
Gerd Behrens Mitarbeiter FHB
Stefan Parsch Mitarbeiter FHB
Dieter Thiele Mitarbeiter FHB

Die Helfer
Präsentation der Pathfinder 2003 Stimmungsbilder vom Wettbewerb

Bundesfinale


Das Finale findet im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Einheit DLR_School_Lab Köln-Porz statt.
Neben dem Finale haben die Teams die einzigartige Möglichkeit, das DLR kennenzulernen und somit mehr zum Thema Raumfahrt zu erfahren.

Regionalwettbewerb 2002

Samstag, November 16, 2002
2002

Regionalwettbewerb Berlin / Brandenburg an der FH Brandenburg

FLL Contest 2002 Am 16.11.2002 organisierte der FBI den Regionalwettbewerb Berlin/Brandenburg der FIRST LEGO League 2002 in der Mensa der Fachhochschule.

FLL 2002 - Die Teams in Brandenburg

Nr Team-Name Organisation Ort
1006 Pathfinder Bertolt-Brecht-Gymnasium Brandenburg
1011 Siemens Robots Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg
1013 Legoane Anton von Heinitz Gymnasium Rüdersdorf
1019 Chaos Designer Märkisches Gymnasium "Friedrich Grasow"  Brandenburg
1022 Theodor-Fontane-Gymnasium Theodor-Fontane-Gymnasium Strausberg
1023 Die Stations-Tüftler Station Junger Techniker & Naturforscher Brandenburg
1031 Professor Pi\'s Kid\'s Jugendtechnikschule Berlin Berlin
1032 Thomasschule zu Leipzig Thomasschule Leipzig

FLL 2002 in Brandenburg

Der Tag
Um 10 Uhr trafen sich die ersten Helfer und bereiteten die letzten Details für den Wettbewerb vor. Die Teams sollten eigentlich zwischen 11 und 13 Uhr eintreffen, aber natürlich standen die ersten aufgeregten Roboterbauer schon kurz nach 10 vor der Tür. Ein Stein fiel uns vom Herzen, als als der angekündigte DJ mit seiner Technik und die Vertreter von Hands-on-Technology eintrafen. Kurze Einweisung der Helfer, erste Jury-Besprechung und dann gings los.

Das erste (und an diesem Tag nicht das letzte) Chaos fand in der Übungsarena statt, in der natürlich alle Teams ihre Roboter vor dem Match testen wollten. Hier kam es nur Dank der lautstarken Organisation von Kai Mrkor und seiner beiden Helfer nicht zu Tumulten.

Aufregung
Vorrunde
Vor einem stattlichen Publikum starteten um halb zwei pünktlich die ersten Wettbwerbsrunden. Von den 8 gemeldeten Mannschaften haben sechs den Stress bis zum Schluß ausgehalten und standen mit ihren Robotern bereit. Alle Systeme zeigten gute bis sehr gute Leistungen, es gab keine Totalausfälle. Nach den Vorrunden konnten sich 4 Teams für das Halbfinale qualifizieren:

Ranking Teamnumber Team Name Score
1 1006 Pathfinder 208
2 1011 Siemens Robots 176
3 1032 Thomasschule zu Leipzig 160
4 1019 Chaos Designer 148
5 1023 Die Stations-Tüftler 120
6 1031 Professor Pi\'s Kid\'s 32

Vollendete Präsentation
Präsentationen
Nach der Vorrunden erfolgten gleichzeitig die technischen Vorstellungen der Roboter vor der Jury in der Übungsarena und die Präsentation der Forschungsergebnisse der Teams. Hierbei fiel positiv auf, dass sich alle Teams hervorragend in das Thema eingearbeitet und sehr kreative Lösungen für die gestellten Probleme gefunden haben.
Schüler erklären ihren Lösungsweg
Halbfinale & Finale
Im Halbfinale setzen sich die Pathfinder aus Brandenburg und die Thomaner aus Leipzig gegen die beiden anderen Teams durch - die Thomaner zeigten allerdings im Finale die besseren Nerven. Besonders hier, aber auch in allen anderen Wettkämpfen, war das wohl größte Problem der Roboter die Aufregung ihrer Schöpfer.
Halbfinale
Preise
Die Jury hatte diesmal keine leichte Aufgabe - alle Teams haben sich bestens geschlagen. So ging es bei der Jury-Diskussion heiß her. Hier das Ergebnis:

Champions Award: Pathfinder
1. Robot Performance Award: Thomasschule zu Leipzig
2. Robot Performance Award: Pathfinder
Robot Design Award: Siemens Robots
Research Presentation Award: Professor Pi\'s Kid\'s
Teamwork Award: Chaos Designer
Berlin-Fahrer: Pathfinder Thomasschule Chaos Designer Die Station-Tüftler
Die Jury

Bemerkenswert noch der neue deutsche LegoLeague-Rekord von 208 Punkten durch die Pathfinder.

Mitwirkende
Vor allem natürlich engagierte Lehrer mit motivierten Schülern - ohne Teams keine LEGOLeague.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden bei der Vorbereitung und am Wettbewerbstag, die dieses Erlebnis für die Schüler möglich gemacht haben.

  • Adalbert Scheinemann, Mitarbeiter FHB
  • Albrecht Bohne, Mitarbeiter FBI
  • Alexander Urban, Professor FB Informatik und Medien
  • Andrea Prenzlow, Mitarbeiterin FBI
  • Antje, Hands-on-Technology
  • Astrid Müller, Hands-on-Technology
  • Daniel Geue, Praktikant FBI
  • DJ, Studentenclub IQ
  • Friedhelm Mündemann, Professor FB Informatik und Medien
  • Gerd Behrens, Mitarbeiter FHB
  • Gregor Frenz, Student 7. Sem. Informatik / DM
  • Gregor Gabrysiak, Schüler von Saldern-Gymnasium
  • Hans-Werner Janischewski, Mitarbeiter FHB
  • Harald Loose, Professor FB Informatik und Medien
  • Helen Sydow, Schülerin
  • Helena Loose, Schülerin von Saldern-Gymnasium
  • Helmut Kanthack, Mitarbeiter FBI
  • Ines Koelling, Studentin 7. Sem. Informatik / DM
  • Ingo Boersch, Mitarbeiter FBI
  • Ingo Lüdicke, Mitarbeiter FHB
  • Jochen Heinsohn, Professor FB Informatik und Medien
  • Juliane Riedel, Hands-on-Technology
  • Kai-Uwe Mrkor, Mitarbeiter FBI
  • Karsten Sydow, Mitarbeiter FBI
  • Katharina Meifert, Schülerin von Saldern-Gymnasium
  • Katja Orlowski, Studentin 1. Sem. Informatik
  • Linda Breitlauch, Mitarbeiter FBI
  • Lutz Hosenfelder, Mitarbeiter FHB
  • Mandy Stengel, extern
  • Matthias Voigt, Hands-on-Technology
  • Mensa-Hausmeister, Studentenwerk
  • Mensateam, Studentenwerk
  • Michael Hensel, Student 7. Sem. Informatik / IS
  • Peer Siggel, Arbeitsrichter und Vorsitzender \"Sonnensegel\" e.V.
  • Rainer Schmidt, Leiter der Ausbildung Heidelberger Druckmaschinen AG
  • Ralf Doletzki, Mitarbeiter FBI
  • Ronald Grau, Student 7. Sem. Informatik / DM
  • Ronald Zimmermann, Mitarbeiter FBI
  • Stefan Parsch, Mitarbeiter FHB
  • Steffan Kim, Professor FB Informatik und Medien
  • Stephan Müller, Schüler von Saldern-Gymnasium
  • Sven Schröder, Student 3. Sem. Informatik
  • Thomas Bocklisch, Mitarbeiter FBI
  • Toralf Niebuhr, Schüler von Saldern-Gymnasium
  • Ulli Spiesecke, Schüler von Saldern-Gymnasium

Die Pathfinder - LEGOChampion 2002 in Brandenburg

Bundesweit

  • Bocholt, Brandenburg, Frankfurt/Main, Hamburg, München, Obrigheim
  • mehr als 30 Mannschaften
  • Finale in Berlin

LEGOLeague 2001 - erstmals in Deutschland

Donnerstag, November 01, 2001

2001
FLL Winner 2001
  • erstmalig in Deutschland, einzelner Regionalwettbewerb in Frankfurt
  • 131 Schüler, 16 Mannschaften, 10 Pokale
  • MPG-Video der LEGOLeague 2001 in Frankfurt (60MB)
  • 20.000 Jugendliche weltweit, 5.000 Erwachsene